Marktheidenfeld

Himmelsbach: Spessart hat eine über 1000-jährige Verkehrsgeschichte

Die neugebaute Rohrbergbrücke überspannt bei Rohrbunn die Bundesautobahn A 3. Mitten im Spessart wirkt sie wie das 'Tor zum Spessart'. Die A 3  ist eine der meistbefahrenen Straßen Deutschlands und folgt weitgehend auf über 1000-jährigen Trassen durch und über den Spessart.
Foto: Richard Krebs | Die neugebaute Rohrbergbrücke überspannt bei Rohrbunn die Bundesautobahn A 3. Mitten im Spessart wirkt sie wie das "Tor zum Spessart". Die A 3 ist eine der meistbefahrenen Straßen Deutschlands und folgt weitgehend auf über 1000-jährigen Trassen durch und über den Spessart.

"Der Verlauf von Straßen war schon immer entscheidend für das Wohl und Wehe der tangierten Kommunen. Sie waren ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in der über 1000jährigen Geschichte des Straßen- und Wegenetzes Spessarts von der Frühgeschichte der Römerzeit, die Poststraße der Thurn und Taxis bis zu den unvermeidlichen Spessarträubern", informierte Dr. Gerrit Himmelsbach vom Archäologischen Spessartprojekt bei seinem Vortrag vor einem sachkundigen Publikum in der Volkshochschule (VHS) Marktheidenfeld. Entsprechend wurde von den jeweiligen Machthabern über die Trassenführung gestritten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!