Himmelstadt

Himmelstadt: Bürgermeister übergab nach dem Rathaussturm sogar rotes ein Geldsäckchen

Eher fröhlich als geschlagen wirkte Himmelstadts Bürgermeister Herbert Hemmelmann beim Rathaussturm im Kreise der Hexen, die ihn gefangen genommen und gefesselt hatten.
Foto: Jürgen Kamm | Eher fröhlich als geschlagen wirkte Himmelstadts Bürgermeister Herbert Hemmelmann beim Rathaussturm im Kreise der Hexen, die ihn gefangen genommen und gefesselt hatten.

"Harry, es wird ernst", hieß es am Samstagabend für Bürgermeister Herbert Hemmelmann, als die Narren vor dem Rathaus aufmarschiert waren und er partout die Türe nicht öffnen wollte. Da half es auch nicht, dass diese Verstärkung aus Eußenheim, Retzbach und Thüngersheim mitgebracht haben und Sitzungspräsident Christian Scheb offenbar mit dem Gemeindeoberhaupt per Du ist. Und als Gemeinderat nicht nur mit dem.Überhaupt stand da ein gewisser Interessenkonflikt im Raum.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!