Gemünden

Hund mit Elektrotacker von Leiden erlöst?

Nach dem Tod eines Hundes im Gemündener Ortsteil Langenprozelten (Lkr. Main-Spessart) im August liegt mittlerweile ein Gutachten des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit vor, wie das Polizeipräsidium Unterfranken gemeinsam mit dem Landratsamt Main-Spessart mitteilt. Demnach ist nicht auszuschließen, dass der 53-jährige Besitzer das Tier mit einem Elektrotacker getötet hat. Ein weiterer Hund verstarb einen Tag später – offenbar an einer bereits länger andauernden Krankheit.

Die Befunde bestätigten, dass gegen einen der Hunde ein Elektrotacker eingesetzt wurde, ließen aber keinen Nachweis zu, ob dies vor oder nach dem Tod des Hundes geschehen ist. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Lohr sind abgeschlossen und wurden zur Prüfung an die Staatsanwaltschaft Würzburg abgegeben.

Der zweite Hund wurde laut Gutachten nicht getötet. Ob hier ein strafrechtlicher Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorliegt, werde geprüft. Der Tierhalter selbst gebe an, dass er das erste verstorbene Tier mit dem Elektrotacker von Krankheit erlösen wollte. Unabhängig davon hat der Landkreis Main-Spessart ein Tierhalteverbot gegen den 53-Jährigen ausgesprochen.

Pressesprecher Peter Häusinger sagt auf Anfrage, die Polizeibeamten hätten in der Nacht, als sie den ersten toten Hund abgeholt hätten, keine Anhaltspunkte dafür gehabt, dass der zweite, kleinere Hund gefährdet gewesen wäre. Die Polizei könne Menschen nicht einfach ihr Eigentum wegnehmen.

Die 60-jährige Nachbarin des 53-jährigen Mannes, sagt, in der Woche nach der Tat habe am Haus des Mannes plötzlich der Schriftzug „Mörder“ geprangt, den seine Vermieter wieder entfernt hätten. Nachdem die untröstliche Frau in der Zeitung geschildert hatte, dass sie sich zwei Wochen vor dem Tod der Hunde schon ans Landratsamt Main-Spessart gewandt habe, weil sie anhaltende Tierquälerei beobachtet habe, habe sie viel Zustimmung in Form von Anrufen „von überall“ erhalten.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Gemünden
Björn Kohlhepp
Polizeipräsidium Unterfranken
Staatsanwaltschaft Würzburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!