Trennfeld

Jagdgenossenschaft investiert 5000 Euro

Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, hat Jagdgpächter Stephan Korous den Trennfelder Jagdbogen bis zum 31. März 2026 in Pacht. Laut Mitteilung ist der Abschussplan erfüllt und es wurden keine besonderen Vorkommnisse verzeichnet. Jagdvorsteher Reiner Hefner ist mit Jagdpächter Stephan Korous sehr einverstanden. "Es gibt keine Probleme", bescheinigt er. 

Folgende Tätigkeiten und Termine wurden  im vergangenen Jahr  wahrgenommen: Rehwild Hegeschau in Hasloch, Eröffnung der Wasserstelle,  Begehung des Jagdgeländes am Bettingbergtunnel Wald Trennfeld und Feld, Begutachtung der Solarfelder Nähe Autobahn mit Rückhaltebecken (Flächen sollen aus der Bejagung herausgenommen werden), Abbau der Wasserstelle, Abschieben des Betonwegs in der Nähe des Aussiedlerhof durch den Gemeindebauhof,  Begehung Feld Nähe Industriegebiet, Begehung Wiesenweg und Besprechung im Rathaus hierzu.

Für Investitionen  in diesem Jahr sind bis zu 5000 Euro  eingeplant. Der geplante Tag der Umwelt, an dem die Jagdgenossen mit zahlreichen Helfern die Flur reinigen und Abfall entsorgen, konnte wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht stattfinden, bedauerte Jagdvorsteher Reiner Hefner.  Der Kassenbericht von Daniel Martin wurde von Kassenprüfer Christian Mohr  und Roland Hoh geprüft und eine ordentliche Buchführung bescheinigt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Trennfeld
Abfall
Daniel Martin
Jagdgenossen
Jagdgenossenschaften
Jagdpächter
Roland Hoh
Umwelt
Verpachtung
Wald und Waldgebiete
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!