Kembach

Kaninchenzucht: Ein Hobby nahe an der Natur

Kaninchen im Mittelpunkt der Kreisschau: (von links) 1. Kreisvorsitzender Günter Schürrer, Ortsvorsteherin Tanja Bolg, Oberbürgermeister Stefan Mikulicz, Landrat Eberhard Nuß, Bezirksvorsitzender Josef Steinack, Andreas Stollberger (1. Vorstand des KZV Kembach) und die Kreisjugendleiterin Mirjam Popp.
Foto: Ernst Pscheidl | Kaninchen im Mittelpunkt der Kreisschau: (von links) 1. Kreisvorsitzender Günter Schürrer, Ortsvorsteherin Tanja Bolg, Oberbürgermeister Stefan Mikulicz, Landrat Eberhard Nuß, Bezirksvorsitzender Josef Steinack, Andreas Stollberger (1. Vorstand des KZV Kembach) und die Kreisjugendleiterin Mirjam Popp.

Die Sporthalle in Kembach wurde am Wochenende für einen eher ungewöhnlichen Zweck genutzt: Der Kreisverein Würzburg, Main-Spessart und Kitzingen des Verbands der Kaninchenzüchter hatte zu seiner 28. Kaninchenschau eingeladen. Zahlreiche Sach- und Geldzuwendungen unterstützten das umfangreiche Unterfangen der Kreisschau, die zum vierten Mal in Kembach stattfand. Vorsitzender Andreas Stollberger, der dieses Amt bereits 18 Jahre innehat, eröffnete die Veranstaltung am Samstag. Zwei Tage lang konnten Besucher die Tiere begutachten. Vom Deutschen Riesen über den Weißen Neuseeländer bis zum Sachsengold: 463 ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung