Trennfeld

Kellermeister begeistert vom Traubenmost

Jürgen Trabel bestimmt mit dem Refraktometer die Öchslegrade der diesjährigen Trauben aus dem Trennfelder Pfarrgarten für das „Himmlische Pfarrgartentröpfchen und ist begeistert.
Foto: Stefanie Engelhardt | Jürgen Trabel bestimmt mit dem Refraktometer die Öchslegrade der diesjährigen Trauben aus dem Trennfelder Pfarrgarten für das „Himmlische Pfarrgartentröpfchen und ist begeistert.

Kellermeister Jürgen Trabel, der den Traubensaft des „Himmlischen Pfarrgartentröpfchens“ in Trennfeld zu Federweißen ausbaut ist begeistert: Der Turbojahrgang 2018 hat einen exzellenten Traubensaft hervorgebracht, der am kommenden Wochenende schon als Federweißen im Ulrich-Herold-Haus in Trennfeld ausgeschenkt wird. „Die Natur bestimmt den Takt“, erklärt Jürgen Trabel und denkt an die Zeit zurück, als er im März noch nach den Knospen geschaut hat und jetzt, Ende August, der gegorene Traubensaft mit 80 Öchslegraden in das Glas kommt.

„Noch nie war im Pfarrgarten die Lese früher, aber jetzt freuen wir uns auf den Federweißen, Zwiebelploatz und eine deftige Brotzeit in der Häckerwirtschaft im Ulrich-Herold-Haus an diesem Wochenende“, so Trabel. Mit ratgebender Unterstützung vom Weinhaus Frank und vom Weingut Huller wurden 260 Liter weißer Traubensaft und 40 Liter roter Traubensaft zu „Heurigem“ verarbeitet.

Das Federweißenfest beginnt am Freitag, 31. August, um 14 Uhr mit einem Seniorennachmittag und ist ab 19 Uhr für die Allgemeinheit geöffnet. Am Samstag kann man ab 18 Uhr und am Sonntag ab 16 Uhr den Federweißen im Ulrich-Herold-Haus genießen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Trennfeld
Traubenmost
Traubensaft
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!