Erlenbach

Kindergartenneubau im Fokus

Erlenbachs Bürgermeister Georg Neubauer informierte zusammen mit Florian Hörning, Leiter des Bauamtes der Verwaltungsgemeinschaft Marktheidenfeld, die Gemeinderäte über den aktuellen Stand und die weitere Vorgehensweise beim Ersatzneubau des Kindergartens.

Da sich die Bruttogesamtkosten für einen Neubau auf rund 7,1 Millionen Euro belaufen und somit das Honorar für die Gebäudeplanung den Schwellenwert zur europaweiten Ausschreibung von 214 000 Euro überschreitet, muss die Ausschreibung über ein Büro im Verfahren der Vergabeverordnung (VgV) erfolgen. Eine Zusage durch die Regierung von Unterfranken für die Förderung eines Neubaus liegt vor. Eine konkrete Aussage über die tatsächliche Förderhöhe erhält die Gemeinde allerdings erst nach Einreichen des vollständigen Förderantrags.

Die Förderung im Rahmen des Finanzausgleichsgesetzes wären bei einer förderfähigen Fläche von 836 Quadratmetern rund 2,04 Millionen Euro. Im Rahmen des Sonderförderprogrammes "Kinderbetreuungsfinanzierung" könnte mit einer zusätzlichen Förderung von 429 068 Euro gerechnet werden. Die Kindergartenplätze sollen von bisher 81 auf 90 und die Krippenplätze von zwöf auf 45 erhöht werden. Geklärt werden muss noch eine eventuelle Rückzahlungsverpflichtung aus der 2013 geförderten Krippe von rund 136 000 Euro. In das Auswahlgremium für die Durchführung des VgV-Verfahrens bestimmte der Gemeinderat Bürgermeister Georg Neubauer, VG-Bauamtsleiter Florian Hörning sowie die Gemeinderäte Klaus Hudalla, Wolfgang Brönner und Sven Liebler.

Bauanträge behandeltahndelt

Zahlreiche Bauanträge standen am Dienstag auf der Agenda der Sitzung des Erlenbacher Gemeinderates in der Egerbachhalle. Zugestimmt haben die Räte den Bauanträgen zum Neubau eines Wohnhauses mit Garage im Ketteltor 40 und zum Neubau eines Doppelhauses in der Frühlingsstraße 42. Einstimmig beschied der Gemeinderat die Bauanträge zur Umnutzung des landwirtschaftlichen Gebäudes zu einer Wohnung im Untertor 57.

Bezüglich des Bauantrages zur Aufstockung eines Einfamilienhauses, Am Altenberg 46, informierte Bürgermeister Georg Neubauer, dass in der Aufstockung keine eigenständige Wohnung errichtet wird. Dadurch ist nur ein Stellplatz erforderlich. Nachdem die Zufahrtsituation in einem städtebaulichen Vertrag geregelt wird, stimmten die Räte auch dem Wohnhausneubau im Ringweg 4a zu. Den Anträgen auf isolierte Befreiung für den Bau eines Gartenzauns, Gartenstraße 6, sowie für den Bau zweier Gewächshäuser, Gartenstraße 28 und 30 stimmten die Räte ebenfalls zu. Hier ist allerdings noch eine Stellungnahme des Wasserwirtschaftsamtes einzuholen.

Externer Datenschutz

Die Gemeinderäte stimmten der Konzepterstellung und der Einführung eines gemeinsamen Datenschutzbeauftragten mit einer Laufzeit von drei Jahren zu. Dies wird im Rahmen der interkommunalen Allianz erfolgen. Die Kosten werden anteilig auf die Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft umgelegt. Der Förderantrag soll stellvertretend für alle Beteiligten von der Stadt Marktheidenfeld gestellt werden.

Klempnerarbeiten an der Festhalle Erlenbach vergab das Gremium an die Firma Seitz, Triefenstein. Abschließend teile Bürgermeister Neubauer mit, dass der Kindergarten unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen wieder geöffnet und die Grundschule im Teilbetrieb ist. Auch die Installation für die Digitalisierung läuft, Laptops und Beamer sind bestellt. Im Feuerwehrhaus in Erlenbach gab es einen Wassereintritt und in Tiefenthal einen Wasserrohrbruch. Der Ausfall der Straßenlaternen in ganzen Straßenzügen war durch Wassereintritt begründet. Ebenso gab es einen Kabelschaden im Ketteltor. Und es erfolgte in Abstimmung mit dem Bund Naturschutz der Rückschnitt von Bäumen und Sträuchern im Gemeindegebiet.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Erlenbach
Gerhard Schmitt
Bau
Bauanträge
Baubehörden
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Festhalle Erlenbach
Georg Neubauer
Honorare
Regierung von Unterfranken
Stadt Marktheidenfeld
Stadträte und Gemeinderäte
Sträucher
Wasserwirtschaftsämter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!