Zellingen

Klausurtagung ohne Denkverbote war wichtig

Einen Jahresabschluss, wie ihn sich der Gemeinderat gewünscht hätte, konnte es auch dieses Jahr in Zellingen nicht geben. In der Jahresabschlusssitzung stellten denn auch die Vertreter aller Fraktionen die Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie an den Anfang ihrer Reden. Für seine Rede ging Bürgermeister Stefan Wohlfart seinen Kalender Monat für Monat durch. Und fand große Themen, wie die gestoppte Sanierung der Friedrich-Günther-Halle und die begonnene Verkehrsüberwachung, die den Bürgern nicht immer vermittelbar waren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!