Zellingen

Kommunale Allianz erhält Förderung für weitere vier Jahre

Der Verein 'Kommunale Allianz Main-Wein-Garten' erhielt vom Amt für ländliche Entwicklung einen Förderbescheid über 260 000 Euro. Von links: Die Bürgermeister Thomas Benkert (Erlabrunn) und Karl Gerhard (Retzstadt), Allianz-Betreuer Michael Kuhn (Amt für ländliche Entwicklung Unterfranken), die Bürgermeister Stefan Wohlfart (Zellingen) und Herbert Hemmelmann (Himmelstadt), stellvertretender Vorsitzender Michael Röhm, Bürgermeister Joachim Kipke (Zell) und Allianzmanagerin Felicitas Kempf.
Foto: Jürgen Kamm | Der Verein "Kommunale Allianz Main-Wein-Garten" erhielt vom Amt für ländliche Entwicklung einen Förderbescheid über 260 000 Euro. Von links: Die Bürgermeister Thomas Benkert (Erlabrunn) und Karl Gerhard (Retzstadt), Allianz-Betreuer Michael Kuhn (Amt für ländliche Entwicklung Unterfranken), die Bürgermeister Stefan Wohlfart (Zellingen) und Herbert Hemmelmann (Himmelstadt), stellvertretender Vorsitzender Michael Röhm, Bürgermeister Joachim Kipke (Zell) und Allianzmanagerin Felicitas Kempf.

Damit die Kommunale Allianz Main-Wein-Garten die Projekte der Integrierten ländlichen Entwicklung "Main-Wein-Garten" weiter umsetzen kann, werden Allianzmanagement und Öffentlichkeitsarbeit weiter gefördert. Der stellvertretende Vorsitzende Michael Röhm und Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden freuten sich, dass ihnen Allianzbetreuer Michael Kuhn den Zuwendungsbescheid über 260 000 Euro überbrachte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!