Gemünden

Konstantin Wecker am FLG

Konstantin Wecker mit seinen Patenkindern am Friedrich-List-Gymnasium.
Foto: Jürgen Endres | Konstantin Wecker mit seinen Patenkindern am Friedrich-List-Gymnasium.

Lange war der Termin wegen Corona mit einem großen Fragezeichen versehen. Doch am 10. Juni war es so weit: Konstantin Wecker kam zu Besuch ans Gemündener Friedrich-List-Gymnasium. Bereits 2005 hatte er die Patenschaft für das FLG als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ übernommen. Im Mittelpunkt seines Besuchs stand ein Treffen mit KRASS, dem „Klub Rassismus ablehnender Schülerschaft“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!