Kreuzwertheim

70 Mitarbeiter betroffen: Kurtz Ersa veräußert Vorfertigung in Wiebelbach

Rainer Kurtz, Geschäftsführer von Kurtz Ersa, und IZW-Geschäftsführer Ralf Reich bei der Schlüsselübergabe.
Foto: Tilo Keller | Rainer Kurtz, Geschäftsführer von Kurtz Ersa, und IZW-Geschäftsführer Ralf Reich bei der Schlüsselübergabe.

Zum 31. Juli hat die Kreuzwertheimer Kurtz GmbH die Vorfertigung der Maschinenfabrik im Kreuzwertheimer Ortsteil Wiebelbach verkauft. Betroffen sind laut einer Mitteilung des Unternehmens die Bereiche „Sägen“, „Schweißen“, „Spanende Fertigung“ und „Beschichtung“. Dem Management von Kurtz Ersa sei es trotz der Corona-Krise gelungen, mit Ralf Reich, Geschäftsführer und Inhaber der neu gegründeten Firma IZW Innovative Zerspanungstechnik Wiebelbach GmbH, einen Käufer mit langjähriger Erfahrung im Bereich Lohnfertigung zu finden. Der Teilbetriebsübergang (Closing) erfolgte zum 31.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat