Hafenlohr

Leserforum: Die wahren Verlierer sind Natur und Bäume

Zum Artikel "Unfall mit weitreichenden Folgen für Rothenfels" erreichte die Redaktion folgende Leserzuschrift.

Im Juli 2018 fällt an einem Wirtschaftsweg in Bergrothenfels ein Ast vom Baum und verletzt durch unglückliche Umstände zwei Kradfahrer. Diese klagen gegen die Stadt auf Haftung und verlieren in erster Instanz. Sie klagen weiter und bekommen aufgrund eines eher "vagen" Baumgutachtens, bei dem, nach fast drei Jahren, nur noch der Baumstumpf zu begutachten war und realitätsferner Beweisführung (Aussage eines Prozessbeteiligten) vor dem Oberlandesgericht in Bamberg Recht. Die Kläger haben gewonnen, die Stadt Rothenfels verloren und muss nun für die Schäden haften.

Die wahren Verlierer sind jedoch die Natur und die Bäume, die aufgrund des Richterspruchs an Straßen- und Wegrändern aus Verkehrssicherungs- und Haftungsgründen gefällt werden müssten, um zukünftig Unfälle durch eventuell herabfallende Äste zu vermeiden.

Die Tragweite und die  Folgen seines Urteils für die Natur und die Kommunen hat der Richter anscheinend völlig außer Acht gelassen. Ein Unding in Zeiten des Baumsterbens und des Wissens um die Wichtigkeit zum Erhalt von Bäumen im Klimawandel. Etwas mehr Fingerspitzengefühl seitens des Gerichts wäre wünschenswert gewesen.

Es bleibt nun nur zu hoffen, dass die Verantwortlichen in den Rathäusern mit Umsicht und Bedacht auf das Urteil reagieren und nicht sämtliche in Frage kommenden Bäume fällen. Unser Leben ist nun mal lebensgefährlich, aber das Risiko von einem herabfallenden Ast getroffen zu werden, ist eher gering.

Heidi Hermanutz

97840 Hafenlohr

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Hafenlohr
Bergrothenfels
Debakel
Lebensgefahr
Schäden und Verluste
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!