Karlstadt

MP+Main-Spessart soll ein Technologietransferzentrum bekommen

Dort sollen Wirtschaft und angewandte Forschung eng vernetzt zusammenarbeiten können. Additive Fertigung und Automation interessieren die Firmen besonders
Automation könnte Schwerpunkt eines Technologietransferzentrums in Main-Spessart werden (Symbolbild)
Foto: Julian Stratenschulte | Automation könnte Schwerpunkt eines Technologietransferzentrums in Main-Spessart werden (Symbolbild)

Die Idee, im Landkreis ein ein Technologietransferzentrum auf die Beine zu stellen, kam im Ausschuss für Landkreisentwicklung, Mobilität und Digitalisierung gut an, dort stand eine reine Information ohne Beschluss auf der Tagesordnung, auch weil auf den Landkreis selbst nur die Kosten für die nötigen Liegenschaften (Büro und Labore, schätzungsweise 500 Quadratmeter) zukommen.Wie Sebastian Kühl (Amt für Landkreisentwicklung) erklärte, gibt es aktuell 17 Technologietransferzentren in Bayern, das erste entstand 2009.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!