Karbach

Main-Spessart: Warum der DAV noch immer ohne zweiten Vorsitzenden ist

Vereine suchen händeringend nach Ehrenamtlichen, die Posten übernehmen. Walter Appel hatte sich zur Verfügung gestellt. Doch nur sieben Alpenvereins-Mitglieder stimmten für ihn.
Hätte als zweiter Vorsitzender dem DAV zur Verfügung gestanden: Walter Appel.
Foto: Karlheinz Haase | Hätte als zweiter Vorsitzender dem DAV zur Verfügung gestanden: Walter Appel.

Normalerweise ist jeder Verein froh, wenn sich Menschen finden, die ein Ehrenamt übernehmen. Sie engagieren sich in ihrer Freizeit für andere. Doch immer weniger wollen das tun. Im Deutschen Alpenverein (DAV), Sektion Main-Spessart, war einer bereit dazu. Walter Appel hätte den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden übernommen. Doch von den 62 Anwesenden bei der Mitgliederversammlung in der Karbacher Halle erhielt er nur sieben Stimmen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung