Marktheidenfeld

Neuer Sprinter für Tafel

Übergabe des Tafel-Mobils (von links): Ingrid und Erwin Partes, Tafel-Vorsitzender Sebastian Dosch und  Peter Kulzer, Vorsitzender des Rotary Clubs.
Foto: Raymond Roth | Übergabe des Tafel-Mobils (von links): Ingrid und Erwin Partes, Tafel-Vorsitzender Sebastian Dosch und  Peter Kulzer, Vorsitzender des Rotary Clubs.

Die Tafel sei ein Segen für viele Menschen und der neue Sprinter werde diese wichtige und gute Arbeit der Tafel-Mitarbeiter bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit in großem Maße  unterstützen, so die einhellige Meinung der Vertreter der Sponsoren bei der Übergabe des neuen Fahrzeugs für die Marktheidenfelder Tafel im Autohaus Partes in Erlenbach.

Sebastian Dosch, Vorsitzender der Tafel,  hob die Unterstützer des Projekts hervor und sprach seinen Dank aus. Mercedes-Benz habe einen großen Teil des Fahrzeug-Preises übernommen,  Unterstützung kam vom Unternehmen Lidl, der Firma Fertig Motors und dem Rotary Club, der die Tafel schon seit vielen Jahren unterstützt und dessen Präsident Peter Kulzer auch bei der Fahrzeug-Übergabe vor Ort war. Für Mercedes-Benz ist es obendrein ein kleines Jubiläum, denn es sei das nun insgesamt 1111. Fahrzeug, das Mercedes an die Tafeln übergeben hat.

Der 116 PS starke Mercedes-Benz-Sprinter Diesel mit dem Zusatz „Kerstner Kühlsprinter“ verfügt über einen Laderaum, der mühelos zwei voll beladene Euro-Paletten transportieren kann und über eine elektrische Vorkühlung für diesen Laderaum verfügt. Dadurch können die Lebensmittel ohne Unterbrechung der Kühlkette transportiert werden auf allen Wegen vom Tafel-Zentral-Lager in Schwebheim bei Schweinfurt bis nach Marktheidenfeld, wo man den größten Raum für eine Zwischenlagerung hat, und auch die Tafeln in Gemünden, Karlstadt und Lohr bedient werden. Wolfgang Hörnig, zuständig für die Logistik der Tafel, hob die Qualität dieses neuen Fahrzeugs hervor. Für doch recht viele zu fahrenden Strecken im Bereich der vier Main-Spessarter Tafeln stelle das neue Fahrzeug eine fast unerlässliche und sehr große Hilfe dar.

Das Fahrzeug  mit einem Bereitstellungspreis von rund 50 000 Euro hat diverse Zusatzfunktionen, über die das bisher betriebene Transport-Fahrzeug, das man  außer Dienst hatte stellen müssen, nicht verfügte. Die Fahrer, die für die Tafel den neuen Sprinter fahren werden, erhielten durch Jürgen Burk vom Autohaus Partes eine entsprechende Einweisung.

Erwin und Ingrid Partes übergaben in diesem Zusammenhang einen Scheck über 1000 Euro an die Tafel zur Unterstützung ihrer wichtigen Arbeit.

Ingrid und Erwin Partes, Sebastian Dosch (1.Vorsitzender der Tafel Marktheidenfeld), Peter Kulzer (Vorsitzender des Rotary Clubs), von links.
Foto: Raymond Roth | Ingrid und Erwin Partes, Sebastian Dosch (1.Vorsitzender der Tafel Marktheidenfeld), Peter Kulzer (Vorsitzender des Rotary Clubs), von links.
Ingrid und Erwin Partes, Sebastian Dosch (1.Vorsitzender der Tafel Marktheidenfeld), Peter Kulzer (Vorsitzender des Rotary Clubs), von links.
Foto: Raymond Roth | Ingrid und Erwin Partes, Sebastian Dosch (1.Vorsitzender der Tafel Marktheidenfeld), Peter Kulzer (Vorsitzender des Rotary Clubs), von links.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Marktheidenfeld
Erlenbach
Raymond Roth
Autohaus Partes
Ehrenamtliches Engagement
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Lidl
Mercedes-Benz
Motoren
Rotary International
Sponsoren
Stromtechnik
Transport und Logistik
Wolfgang Hörnig
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!