Karlstadt

MP+"Ohne eure Hilfe würden wir das nicht durchstehen": Delegation aus der Ukraine bedankt sich für Hilfsaktion aus Karlstadt

Über eine halbe Million Euro an Spendengeldern hat der Karlstadter Arzt Dr. Igor Turin bereits mit weiteren Ehrenamtlichen gesammelt. Wie aus einer Idee ein internationales Netzwerk wurde.
Engagieren sich für die Menschen in der Ukraine (von links): Ralph Eisermann, Dr. Igor Turin und Rudi Gosdschan.
Foto: Stefanie Koßner | Engagieren sich für die Menschen in der Ukraine (von links): Ralph Eisermann, Dr. Igor Turin und Rudi Gosdschan.

Wenn Tetiana Rudenko über die Gräueltaten der russischen Armee in der Ukraine berichtet, schluckt sie ihre Tränen hinunter, spricht gefasst. Zu wichtig ist ihr die Botschaft, die sie im Karlstadter Hotel Mainpromenade ihren Zuhörerinnen und Zuhörern an diesem Abend vermitteln will. "Wir leben nicht erst seit vier Monaten im Krieg, sondern seit der Annexion der Krim und des Donbass – also seit acht Jahren und 130 Tagen." Trotzdem habe sich das Leben aller Ukrainerinnen und Ukrainer am 24.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!