Homburg

Papiermühle: Abschluss des Jahres mit der Ausstellung BEEINDRUCKEND

Die Walzstipendiatinnen (von links) Olivia Christen, Stefanie Wilde und Heike Schnotale bei der Eröffnung der Ausstellung BEEINDRUCKEND in der Papiermühle Homburg.
Foto: Holger Watzka | Die Walzstipendiatinnen (von links) Olivia Christen, Stefanie Wilde und Heike Schnotale bei der Eröffnung der Ausstellung BEEINDRUCKEND in der Papiermühle Homburg.

In der Papiermühle Homburg wurde in Zusammenarbeit mit dem Verein für die Schwarze Kunst zum Abschluss der Saison die Ausstellung BEEINDRUCKEND eröffnet.

Neun Stipendiatinnen des Vereins für die Schwarze Kunst präsentieren in der Papiermühle ihre Arbeiten, die auf der achtwöchigen Walz im Bleisatz gesetzt und im Buchdruck realisiert wurden. Der Verein für die Schwarze Kunst hat sich zum Ziel gesetzt, das handwerkliche Können und die traditionellen Berufe des Schriftgießers, Schriftsetzers und Buchdruckers zu bewahren, zu fördern und die Wissensvermittlung an die nachfolgenden Generationen zu unterstützen.

Mit der "Walz" wurde ein ambitioniertes Projekt gestartet, das zum Teil über Stipendien Interessierten die Möglichkeit bietet, sich zwei Monate an mindestens drei Ausbildungsorten intensiv mit Bleisatz und Buchdruck auseinanderzusetzen. Aktuell beteiligen sich über ein Dutzend Werkstätten im In- und Ausland.

Der Verein unterstützt auch die Integration der traditionellen Satz- und Drucktechniken in der Hochschulausbildung, indem er für die Werkstätten Setzer und Drucker vermittelt. Es besteht die Möglichkeit, dass der Verein Semester und Abschlussarbeiten mit Fachwissen, Arbeitsplätzen in Werkstätten oder finanziell begleitet.

Die Initiative zur Walz startete am 18. November 2018. Auch für nächstes Jahr finanziert der Verein wieder vier Walzstipendien. In der Papiermühle berichteten jetzt die Stipendiatinnen Heike Schnotale, Stefanie Wilde und Olivia Christen von ihren Walzerlebnissen und erläuterten ihre Arbeiten. Außerdem wurde das Buch über "Die Speis" präsentiert, das am Frakturwochenende in Dohna produziert wurde.

BEEINDRUCKEND ist das Thema einer Ausstellung in der Papiermühle Homburg.
Foto: Holger Watzka | BEEINDRUCKEND ist das Thema einer Ausstellung in der Papiermühle Homburg.

Jürgen Franssen und Willi Beck vom Vorstand des Vereins, sowie Conny Hügelschäffer als Leiter einer Walzwerkstatt und Oskar Bernhard erläuterten die Ziele, insbesondere wollen sie gemeinsam dazu beitragen, dass der Bleisatz und der Buchdruck auf die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen wird.

"Niemand bildet mehr aus", bedauerte Willi Beck im Pressegespräch vor der Ausstellungseröffnung. "Die größte Erfindung, die Deutschland hatte, ist der Buchdruck", schwärmte Beck von der Erfindung Gutenbergs. Es gelte Kulturgeschichte zu bewahren und dabei jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, das Handwerk kennenzulernen. Das traditionelle Handwerk soll dabei mit modernen Ideen verbunden werden.

Mit der Erfindung des Buchdrucks hat Johannes Gutenberg Mitte des 15. Jahrhunderts die Grundlage für die heutige Medientechnologie und Typographie geschaffen. Rund 500 Jahre lang, bis in die 1960er, waren der Buchdruck und der Bleisatz die vorrangigen Verfahren, Texte zu drucken und zu reproduzieren. Mit der Einführung der Offset-Technik, des Photosatzes und seit den 1990er Jahren der zunehmenden Digitalisierung wurde das Verfahren in den vergangen Jahrzehnten obsolet, verschwand aus den Druckereien und damit auch aus dem Blick der Öffentlichkeit. In der Folge droht allerdings nicht nur die Technik, sondern auch das damit verbunden Bewusstsein um die Wurzeln und elementaren Eigenschaften der Schrift und Medienkultur in Vergessenheit zu geraten.

Die Ausstellung BEEINDRUCKEND kann bis zum 31. Oktober in der Papiermühle Homburg in Verbindung mit dem Museumsbesuch besichtigt werden. Geöffnet ist Dienstag bis Sonntag von 10 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag bis 17 Uhr.  

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Homburg
15. Jahrhundert (1400-1499)
Buchdruck
Buchdrucker
Bücher
Drucktechnik
Erfindung des Buchdrucks
Johannes Gutenberg
Papierfabriken und Papiermühlen
Papiermühle Homburg
Typografie
UNESCO
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!