Langenprozelten

"Dinge, die ich sicher weiß": Familien-Drama feiert Premiere in der Spessartgrotte

Besucher und Besucherinnen erwartet ein Stück über Familienkonflikte, hitzige Diskussionen und das Leben selbst. Realistisch inszeniert und nachdenklich stimmend.
Ein wichtiger Anruf erschüttert die Familie Price. Von links nach rechts: Mike Gerhard als Bob, Daniel Grauer als Ben, Andrea Feuchtenberger als Pip und Luise Schlingmann als Rosie.
Foto: Nicole Schmidt | Ein wichtiger Anruf erschüttert die Familie Price. Von links nach rechts: Mike Gerhard als Bob, Daniel Grauer als Ben, Andrea Feuchtenberger als Pip und Luise Schlingmann als Rosie.

Vollkommene Dunkelheit. Ein Anruf, der Familie Price in Panik versetzt. Welches der Kinder steckt in Schwierigkeit oder ist verletzt? Andrew Bovells "Dinge, die ich sicher weiß", das am 4. März seine Premiere in der Spessartgrotte feierte, beginnt wie es endet: Mit einer erschütternden Nachricht. Ihr Inhalt wird dem Publikum erst in den letzten Minuten offenbart und bot den größten Schockmoment des Abends.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!