Zellingen

Rat hält an Fachplanern für Halle fest

Bei der Fachplanung der Infrastruktur in der Friedrich-Günther-Halle hält der Markt Zellingen an den schon beauftragten Planungsbüros fest. Konkret geht es bei der Umbausanierung nach den erfolgten ersten drei Leistungsphasen (Grundlagenermittlung, Vor- und Entwurfsplanung) nun um die Leistungsphasen vier bis neun (Genehmigungsplanung bis Bauüberwachung). Bei der eigentlichen Planung gab es zwischen diesen Leistungsphasen eine Wechsel vom Architekturbüro Gruber, Hettiger, Haus aus Karlstadt zum Büro GKP Architekten aus Würzburg. Dieses will jedoch an den Fachplanern festhalten.

Der Gemeinderat vergab deshalb die weiteren Leistungsphasen für Starkstrom-, Fernmelde-, Informationstechnische- und Förderanlagen wiederum an das Ingenieurbüro Zink aus Würzburg. Für die Gewerke Heizung, Lüftung und Sanitär bleibt das Ingenieurbüro Zinßer aus Marktheidenfeld Fachplaner, wobei die Küchenplanung mit aufgenommen wird. Bisher sei keine Küche vorgesehen gewesen, berichtete Bürgermeister Stefan Wohlfart. Das hätte bedeutet, dass Vereine bei Veranstaltungen schon belegte Brötchen zuhause hätten machen und dann in die Halle transportieren müssen.

Keine Einwände hat der Markt Zellingen bei Bauleitplanungen der Nachbargemeinde Himmelstadt. Dabei geht es im Baugebiet "Häuslesäcker" um Einrichtungen der Abwasserbeseitigung und im Baugebiet Mausberg II um ein als Spielplatz vorgesehenes Grundstück. Beide sollen in Bauplätze umgewandelt werden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Zellingen
Jürgen Kamm
Architekturbüros
Entwurfsplanung
Fachplanung
Genehmigungsplanung
Infrastruktur
Ingenieurbüros
Markt Zellingen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!