Karlstadt

Rinderhaltung im Main-Spessart-Kreis weiter rückläufig

Zum Stichtag 3. November 2019 wurden von den Landwirten noch 8939 Tiere gehalten, davon sind 1185 Milchkühe (Symbolbild Rinder).
Foto: Moritz Frankenberg | Zum Stichtag 3. November 2019 wurden von den Landwirten noch 8939 Tiere gehalten, davon sind 1185 Milchkühe (Symbolbild Rinder).

Das Rind von nebenan ist auf dem absteigenden Ast: Rund 11,64 Millionen Milchkühe, Mastrinder, Zuchttiere, Mutterkühe oder Kälbchen standen im November 2019 in den Ställen und auf der Weide von Flensburg bis Berchtesgaden. Das sind rund 310 000 weniger als ein Jahr vorher. Im Kreis Main-Spessart geht die Rinderhaltung ebenfalls zurück: aktuell werden 8939 Tiere gehalten, 516 weniger als vor einem Jahr. Der Rindfleischverbrauch steigt aber an.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung