Gemünden

Schätze aus dem Film-Photo-Ton-Museum: Der Pathé-Projektor

Diesen Pathé-Projektor erwarb das Museum im Jahr 2020 von einem schweizer Sammler.
Foto: Rosemarie Knechtel | Diesen Pathé-Projektor erwarb das Museum im Jahr 2020 von einem schweizer Sammler.

Wie so viele andere Kultureinrichtungen ist auch das Film-Photo-Ton-Museum in Gemünden seit Monaten geschlossen. Wir blicken hinter die verschlossenen Museumstüren auf einige besondere Exponate. 1902 expandierten die Brüder Pathé mit bahnbrechenden Entwicklungen, zu denen dieser Projektor gehörte, von Paris nach London, wo sie damals schon eine Kinokette eröffneten. Handbetrieb über eine Kurbel war noch möglich, alternativ war das Gerät bereits mit einem Elektromotor ausgestattet.

Eines Tages besuchte ein privater Sammler aus der Schweiz das Film-Foto-Ton-Museum, zeigte dabei Bilder seiner eigenen Objekte, worauf sich ein reger Austausch von E-Mails mit weiteren Fotos anschloss. Nach eingehender Prüfung der finanziellen Möglichkeiten fiel die Wahl auf dieses Pathé-35mm-Vorführgerät, das vermutlich im Jahr 1904 hergestellt wurde.

Die professionelle Funktion des Projektors überzeugt jeden, der sich bei einer anschaulichen Führung mehr über diesen Neuerwerb erzählen lässt und über damals verwendete Zelluloidfilme, auch Nitrofilme genannt. Hergestellt aus Baumwollresten mit Schwefel- und Salpetersäure, entstand ein hochbrisantes Gemisch mit größerer Sprengkraft als Schwarzpulver – gefährlich, wenn der Film vor der heißen Projektionslampe stehen blieb! Als problematisch erwies sich auch der Alterungsprozess dieses Materials, obwohl nach heutigen Erkenntnissen eine Haltbarkeit von mehr als 400 Jahren zu erwarten wäre, tiefgekühlt bei -18 Grad Celsius.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Gemünden
Rosemarie Knechtel
Exponate
Kinos als Unternehmen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!