Schleich startet durch: Lackierer-Meisterin mit Auszeichnung

Es war eine Schnapsidee. Daniela Schleich, dreifache Mutter, gelernte Steuerfachangestellte, besucht die Meisterschule der Fahrzeuglackierer in Weiterstadt – und schließt als Beste ab.
Im Spiegel eines ihrer Meisterschulprojekte: Daniela Schleich mit einer Airbrush-Arbeit.
Foto: Roland Pleier | Im Spiegel eines ihrer Meisterschulprojekte: Daniela Schleich mit einer Airbrush-Arbeit.

Du Schatz, das könnt' ich doch auch machen.“ Daniela Schleich saß in der Badewanne, als ihr diese fixe Idee in den Sinn kam. Ihr Schatz, Olaf Schleich, hatte in seiner Fahrzeuglackiererei im Altfelder Gewerbegebiet massive Probleme mit seinem Lackierermeister. Auf diesen aber war der 44-Jährige aus Tiefenthal angewiesen, da er selbst „nur“ Karosseriebau, Fahrzeugelektrik und Kfz-Mechanik gelernt, aber in keinem Fach eine Meisterprüfung gemacht hat. Ein Meisterbrief aber ist unerlässlich, wenn man in einem Betrieb wie dem seinen, der nach 14 Jahren ein Dutzend Beschäftigte zählt, auch ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung