Gemünden

Schloss verkauft: Kreuzschwestern ziehen nach Gemünden

70 Jahre lang nutzten die Kreuzschwestern das Schloss im niederbayerischen Mengkofen als Kloster. Jetzt haben sie es veräußert und ziehen nach Gemünden um.
Das Schloss Mengkofen war 70 Jahre lang Kloster der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz.
Foto: PhysioKlinik im Aitrachtal/Pritzl | Das Schloss Mengkofen war 70 Jahre lang Kloster der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz.

70 Jahre lang, seit 1950, war das Schloss in Mengkofen (Lkr. Dingolfing-Landau) ein Kloster der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz. Dem Orden diente der Komplex im Herzen des niederbayerischen Ortes als Alterssitz. Jetzt haben die Kreuzschwestern das stattliche Anwesen verkauft. Die verbliebenen Schwestern sind nach Gemünden umgezogen, wo es seit 2017 im generalsanierten Südflügel des Kreuzklosters elf seniorengerechte Wohnungen und eine Pflegestation für 26 Schwestern gibt.Laut Schwester Petra Car, Provinzassistentin der Provinz Europa Mitte der Kreuzschwestern, sind schon 2017 20 ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat