Lohr

See Genezareth entsteht im Pfarrgarten

Das Anlegen eines kleines Sees im Pfarrgarten war einer der Höhepunkte der Aktion, bei der sich 50 Kinder aus dem Raum Lohr vor Ostern mit der Geschichte des Apostels Petrus befassten. 
Foto: Sultan | Das Anlegen eines kleines Sees im Pfarrgarten war einer der Höhepunkte der Aktion, bei der sich 50 Kinder aus dem Raum Lohr vor Ostern mit der Geschichte des Apostels Petrus befassten. 

Drei Tage lang haben sich mehr als 50 Kinder in der Pfarreiengemeinschaft 12 Apostel am Tor zum Spessart mit der Geschichte des Apostels Petrus beschäftigt. Dabei wurde unter anderem ein kleiner "See Genezareth" im Pfarrgarten angelegt. Höhepunkt der Tage war die Fahrt nach Speyer mit Besuch im Dom und im Sea-Life-Aquarium, so die Pressemitteilung der Pfarrei.

Petrus war wirklich richtig mutig, als er alles aufgab und Jesus nachfolgte, so die einhellig Meinung der Kinder beim Hören des ersten Teils der Geschichte von Petrus. Das Team um Daniela Sultan, Pastoralassistentin Agnes Donhauser und Pfarrer Sven Johannsen hatte wieder die ersten drei Tage der Karwoche mit mehr als 50 Kinder aus der Pfarreiengemeinschaft zu einem biblischen Thema gestaltet.

Der Apostel Petrus mit Jesus große Abenteuer. Nach dem überraschenden Fischfang verlässt er alles und folgt Jesus, der ihn zum Menschenfischer macht. Auf dem See läuft er auf Jesus zu und wird von ihm gerettet als er zu ertrinken droht. Jesus macht ihn zum Fels, auf den er seine Kirche baut. Dennoch leugnet Petrus später ihn zu kennen. Besonderes Augenmerk galt der Fußwaschung und der Begegnung des Petrus mit dem Auferstandenen am See Genezareth. Die biblischen Geschichten setzten sich fort in viele Bastelaktionen. So gestalteten die Kinder Fische für den großen Fang des Petrus und beschrifteten ihre eigenen Fußspuren mit Ideen, wie sie anderen helfen können.

Bleibende Erinnerung an die Tage wird vor allem der Teich sein, den Christian Sultan aushob und die Kinder als See Genezareth gestalteten. Sie bepflanzten den Teich mit Wasserblüten und befestigten das Ufer. Jedes Kind bemalte einen Pflasterstein und stellte es als Haus in die Dörfer rund um den See. Die Gottesdienstbesucher in der Heiligen Woche können nun noch ein gestaltetes Bodenbild bewundern, das Petrus und den Auferstandenen am See Tiberias zeigt. Besonderes Erlebnis wird am letzten Tag der Ausflug nach Speyer sein mit dem Besuch des Domes und des Sea-Life-Aquariums.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Lohr
Pressemitteilung
Apostel
Bibel
Gottesdienstbesucher
Kalifen und Sultane
Pfarreien
Simon Petrus
Sven Johannsen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!