Burgsinn

MP+Sinngrund-Bahnhöfe: Wenig Zug hinter barrierefreier Umgestaltung

Politiker und Bahnvertreter treffen sich nun nicht mehr zum Runden Tisch. Immer wieder scheiterten die Pläne für den barrierefreien Umbau am Geld. Gibt es noch Hoffnung?
Für Rollstuhlfahrer kaum zu überwinden: Zwar soll der Bahnsteig in Burgsinn erhöht werden, doch auch dann führt weiterhin lediglich eine steile Treppe zum Gleis.
Foto: Büro Bernd Rützel | Für Rollstuhlfahrer kaum zu überwinden: Zwar soll der Bahnsteig in Burgsinn erhöht werden, doch auch dann führt weiterhin lediglich eine steile Treppe zum Gleis.

Die Bahnhöfe im Sinngrund barrierefrei zu gestalten, während die Strecke Gemünden-Flieden gesperrt ist: Das war die Idee. Diesem Vorhaben hatte sich eine Initiative regionaler Politiker aus unterschiedlichen Parteien verschrieben. Seit November 2019 gab es regelmäßige Treffen mit der Bahn zu diesem Thema. Schließlich seien diese Pläne aber immer wieder am Geld gescheitert, erläuterte Obersinns Bürgermeisterin Lioba Zieres bei der vorerst letzten Runde am Montag. Die Deutsche Bahn sei nicht bereit gewesen, den Umbau mitzufinanzieren.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat