Karlstadt

Stadtweine vom Stein und Kalbenstein

Die Weinbaubetriebe von Julia Frank in Karlstadt und Klaus Höfling in Eußenheim sind als Erzeuger des jährlichen Stadtweins von Karlstadt quasi gesetzt. Auch in diesem Jahr entschied sich eine Jury von Weinkennern, Winzern, Fachjournalisten und Bürgern in einer Blindverkostung für die beiden Weine, die im nächsten Jahr als Stadtweine die Kommune repräsentieren.
Im Bild (von links): Bürgermeister Paul Kruck, Julia Frank, die Weinprinzessinnen Lea Konrad, Annika Burkard und Lorraine Hock sowie Klaus Höfling.
Foto: Günter Roth | Im Bild (von links): Bürgermeister Paul Kruck, Julia Frank, die Weinprinzessinnen Lea Konrad, Annika Burkard und Lorraine Hock sowie Klaus Höfling.

Die Weinbaubetriebe von Julia Frank in Karlstadt und Klaus Höfling in Eußenheim sind als Erzeuger des jährlichen Stadtweins von Karlstadt quasi gesetzt. Auch in diesem Jahr entschied sich eine Jury von Weinkennern, Winzern, Fachjournalisten und Bürgern in einer Blindverkostung für die beiden Weine, die im nächsten Jahr als Stadtweine die Kommune repräsentieren.

Vom Gambacher Kalbenstein kommt ein Silvaner Kabinett aus dem Hause Frank. Der Rotwein, eine Domina, stammt vom Stettener Stein, gelesen und ausgebaut im Hause Höfling in Eußenheim. Traditionell werden die Stadtweine bei der jährlichen Schlusssitzung des Karlstadter Stadtrats im Beisein der Weinprinzessinnen vorgestellt. 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Karlstadt
Günter Roth
Rotweine
Wein
Weinbaubetriebe
Weingärtner
Weinkenner
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!