Trennfeld

Statt Geschenken Spende für Afrika

Der Trennfelder Jubilar Manfred Müller (links) übergibt 1700 Euro an den Bundestagsabgeordneten Alexander Hoffmann als Spende für den Kampf gegen Genitalverstümmelung.
Foto: Stefan Schmidt | Der Trennfelder Jubilar Manfred Müller (links) übergibt 1700 Euro an den Bundestagsabgeordneten Alexander Hoffmann als Spende für den Kampf gegen Genitalverstümmelung.

„Es soll denjenigen helfen, die sich nicht wehren können und die so gut wie nichts haben, die brauchen Hilfe am dringendsten.“ – Mit diesen Worten trat Manfred Müller (Trennfeld) im vergangenen Jahr an den Retzbacher Bundestagsabgeordneten Alexander Hoffmann heran, mit der Bitte, er möge eine zuverlässige Hilfsorganisation für eine Spende finden.

Müller hatte sich anlässlich seines 65. Geburtstages entschieden, auf Geschenke zu verzichten und bat die Gäste seiner Feier um eine ordentliche Spende für den guten Zweck. 1700 Euro kamen laut einer Pressemitteilung Hoffmanns zusammen.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung arbeitet seit Jahren mit einer Reihe von Stiftungen und Hilfsorganisationen zusammen. Hoffmann stieß auf die „Desert Flower Foundation“. Diese Stiftung wurde in den 1990er Jahren von dem ehemaligen Model Waris Dirie ins Leben gerufen, um sich vor allem gegen Genitalverstümmelung einzusetzen, wie sie heute noch in Regionen Afrikas praktiziert wird. Dirie, die aus Somalia stammt, war selbst Opfer eines solch unmenschlichen Ritus'.

Bildung ist laut der Stiftung die beste Methode gegen die Verstümmelung, weshalb das neue Programm der „Desert Flower“-Stiftung eine Million Bildungsboxen zusammenstellen und nach Afrika bringen will. In der Box befindet sich alles, was man für den Start in die Schule benötigt, auch ein Lese- und Übungsbuch mit dem Titel „Mein Afrika – Die Reise“ darin, das Dirie selbst geschrieben hat. In Anbetracht der Tatsache, dass in Afrika nur jedes 30. Kind über den Zugang zu Schulbüchern verfügt, ist die Kampagne nicht hoch genug einzuschätzen, waren sich Hoffmann und Müller einig.

Weitere Informationen zur Stiftung „Desert Flower“ findet man im Internet unter www.desertflowerfoundation.org. Darüber hinaus arbeitet das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit vielen weiteren Hilfsorganisationen zusammen. Diese finden sich auf der Homepage des BMZ unter www.bmz.de.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Trennfeld
Alexander Hoffmann
Manfred Müller
Waris Dirie
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!