Marktheidenfeld

MP+Streit um das Wonnemar: Marktheidenfelder Bürgermeister Stamm hofft auf schnelle Entscheidung

Wann ist wieder Betrieb in den Schwimmerbecken des Wonnemars? Thomas Stamm widerspricht den Vorwürfen von AIM Spa, die Stadt sei am Stillstand schuld.
Noch ist kein Wasser im Schwimmerbecken. Da viele Fliesen aufgrund des fehlenden Wassers kaputt gegangen sind, wurde das Becken neu gefliest.
Foto: Katrin Amling | Noch ist kein Wasser im Schwimmerbecken. Da viele Fliesen aufgrund des fehlenden Wassers kaputt gegangen sind, wurde das Becken neu gefliest.

Wer hat schuld, dass das Wonnemar geschlossen ist? Geschäftsführer Robert Maier von AIM Spa Deutschland und derzeitiger Besitzer des Wonnemars hat in einer Presskonferenz am Montag der Stadt Marktheidenfeld den Schwarzen Peter zugeschoben. Wenn man ihn lassen würde, wäre das Bad bald wieder offen, so seine Botschaft. Doch es gebe "einige Unvernünftige" in der Stadt Marktheidenfeld, die dem im Wege stehen. Dies wies Bürgermeister Thomas Stamm in einem Pressegespräch im Rathaus entschieden zurück. "Da Verträge nicht eingehalten worden sind, hat die Stadt den Heimfall erklärt", sagte er.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!