Kleinwernfeld

Sturm öffnet Hoftor: Freilaufende Hunde bissen Terrier

Dem Hundehalter gelang es mit Hilfe eines Passanten, die beiden Akitas zu verscheuchen.
Symbolbild: Polizei
Foto: dpa | Symbolbild: Polizei

Am Mittwochmittag gegen 15 Uhr war ein Ehepaar mit zwei Jack Russel Terriern auf dem Radweg bei Kleinwernfeld unterwegs. Plötzlich rannten zwei große, herrenlose Hunde der Rasse Akita auf die Terrier zu, berichtet die Polizei. Einer der Akitas biss einem Terrier mehrfach in den Rücken.

Der Hundehalter ging dazwischen. Glücklicherweise wurde er dabei nicht auch noch verletzt. Zusammen mit einem Passanten gelang es schließlich, die beiden Hunde zu verscheuchen. Diese liefen in Richtung Harrbach davon. Der verletzte Terrier wurde zur Untersuchung in eine Tierklinik gebracht.

Die kurz darauf eintreffende Polizeistreife konnten keine Hunde mehr am Main entdecken. Auch eine Befragung der Bevölkerung von den umliegenden Dörfern brachte zunächst keine Hinweise, wem die Hunde gehören könnten.

Erst am Abend erfuhr der Hundehalter, dass es einen Vorfall mit seinen Hunden gab. Er meldete sich daraufhin sofort bei der Polizei. Er gab an, dass seine Hunde im Hof eingesperrt waren und aufgrund des Sturms das Tor aufgerissen wurde. Die Hunde konnten dadurch ungehindert das Weite suchen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Kleinwernfeld
Ehepartner
Hundehalter
Polizeistreifen
Rassen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!