Karlstadt

MP+Verdreifachung der Photovoltaikleistung bis 2030 nötig

Eine Landschaft, geprägt von hohen Windrädern, riesigen Solaranlagen und durchkreuzt von Stromleitungen? Die Regionalplanung will beim Ausbau steuernd eingreifen.
Strom aus der Sonne – auf diesem Beispielbild ist der E.ON Solarpark Hafenlohr aus der Vogelperspektive zu sehen.
Foto: E.ON | Strom aus der Sonne – auf diesem Beispielbild ist der E.ON Solarpark Hafenlohr aus der Vogelperspektive zu sehen.

Mit einem Gutachten zu Flächen in Unterfranken, die für Freiflächen-Photovoltaikanlagen geeignet sind, will der Regionale Planungsverband den Regionalplan im Kapitel "Sonnenenergienutzung" ergänzen und den Kommunen einen Leitfaden an die Hand geben. Auch Herausforderungen durch solche Anlagen, der Antrag der Gemeinde Uettingen für zwei neue Gebiete zur Windkraftnutzung und die Suche nach einem Endlager für hochradioaktiver Abfälle waren Themen im Planungsausschuss. Wie die Regionsbeauftragte Brigitte Ziegra-Schwärzer (Regierung von Unterfranken) erklärte, lenkt das novellierte Erneuerbare Energiengesetz ...

Weiterlesen mit MP+