Triefenstein

Verkehrslärm hält die Menschen wach

Nicht zum ersten Mal brachte Bernd Wiedemann (Freie Bürger) im Gemeinderat eine Beschwerde vor, die von mehreren Lengfurter Bürgern an ihn herangetragen wurde. Es ging wieder einmal um den Verkehrslärm von der Autobahn, der nachts so laut sei, dass einige Menschen nicht schlafen könnten. Die Verwaltung solle sich um Abhilfe bemühen und mit der Autobahndirektion Kontakt aufnehmen, sagte Wiedemann dem Zweiten Bürgermeister Werner Thamm, der in Vertretung von Norbert Endres die Sitzung leitete.

Im verkehrsberuhigten Bereich auf dem Marktplatz in Lengfurt darf künftige länger als bisher geparkt werden. Ohne Gegenstimmen sprach sich  der Gemeinderat für  eine Parkdauer von zwei Stunden aus, wenn in den Fahrzeugen eine Parkscheibe sichtbar ist. Bisher durfte dort eine Stunde geparkt werden.

Bestätigt wurde am Ratstisch die neue Führungsspitze der Freiwilligen Feuerwehr Trennfeld, die kürzlich Daniel Martin zum Kommandanten und Matthias Hörning zum Stellvertreter gewählt hatte. Innerhalb eines Jahres muss Martin nun den Lehrgang "Leiter einer Feuerwehr" absolvieren.

Neuer Kindergarten in Lengfurt

In nichtöffentlicher Sitzung wurde das Architekturbüro Hettiger/Gruber/Haus in Marktheidenfeld mit einer Machbarkeitsstudie für den Neubau eines Kindergartens in Lengfurt zum Preis von 11 128 Euro beauftragt. Vergeben wurde ferner eine Bauwerksuntersuchung für die Erneuerung einer Druckerhöhungsanlage und für die Sanierung des Hochbehälters in Lengfurt. Den Auftrag erhielt das Gutachterbüro Erwin von der Forst in Pfarrweisach zum Preis von 12 473 Euro.

Oskar Aschauer (CSU) brachte eine Beschwerde über verbotenes Parken von  Lastzügen auf der Verbindungsstraße zwischen Sportzentrum und Campingplatz in Lengfurt vor. Die Gemeinde solle sich um eine Änderung "der nicht tragbaren Situation" bemühen, sagte  Aschauer und schlug eine Nutzung des Geländes gegenüber der Zementwerk-Einfahrt vor.

Werksleiter Michael Becker, der an der Sitzung teilnahm, erteilte Aschauers Vorschlag eine Absage, weil sich die Logistik-Situation im Werk geändert habe und das gewünschte Parkareal  vom Zubringer-Schwerverkehr genutzt werde. Deshalb könnte der Platz und nicht für den öffentlichen Verkehr freigegeben werden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Triefenstein
Martin Harth
Autobahndirektionen
Autobahnen
Bürger
Bürgermeister und Oberbürgermeister
CSU
Daniel Martin
Feuerwehren
Lengfurt
Michael Becker
Norbert Endres
Stadträte und Gemeinderäte
Verkehr
Verkehrslärm
Werner Thamm
Öffentlichkeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!