Würzburg

MP+Verwaltungsgericht: Hundesteuer-Bescheide sind rechtmäßig

Dieter Dauth und zwei weitere Klägerinnen hatten insgesamt 18 Einzelverfahren gegen die von der Gemeinde Aura festgesetzte Hundesteuer angestrengt. Sie scheiterten vor Gericht.
Hundeliebhaber Dieter Dauth mit seinen Tieren in Deutelbach (Archivfoto). 
Foto: Klaus Gimmler | Hundeliebhaber Dieter Dauth mit seinen Tieren in Deutelbach (Archivfoto). 

Dass der Vorsitzende Richter für das Verlesen der Urteile mehr Zeit braucht als für die Verhandlung ist ungewöhnlich. Bei insgesamt 18 Einzelverfahren, die Dieter Dauth, ein Immobilienmakler aus Frankfurt, sowie zwei Klägerinnen gegen die von der Gemeinde Aura im Sinngrund festgesetzte Hundesteuer angestrengt hatten, ist dies jedoch nicht verwunderlich. In allen Fällen hat das Würzburger Verwaltungsgericht die Klage abgewiesen. Die Kläger haben die Kosten für das Verfahren zu tragen. Der Streit um die Hundesteuer, die inzwischen eine vierstellige Höhe erreicht hat, reicht mindestens bis ins Jahr 2005 zurück.