Marktheidenfeld

Viel Geld für ein Feuerwehrhaus ohne Luxus

Etwa zwei Jahre lang wird die Feuerwehr Marktheidenfeld auf dem Ausweichquartier „schräg überm Kreisel“ zu Hause sein.
Foto: Goole Earth | Etwa zwei Jahre lang wird die Feuerwehr Marktheidenfeld auf dem Ausweichquartier „schräg überm Kreisel“ zu Hause sein.

Nicht oft müssen bei einer Sitzung des Stadtrats weitere Stühle für Zuhörer in den Saal getragen werden. Aber das Interesse an der Vorstellung des geplanten Feuerwehrgerätehauses in Marktheidenfeld war groß. Etwa 40 Gäste – vorwiegend Feuerwehrleute – wollten der Sitzung beiwohnen. Die Planer Andreas Wels und Christoph Schlemmer vom Büro kplan (Abensberg/Niederbayern) stellten ihren Entwurf vor. Der Standort am Kreisel an der Karbacher Straße und Nordring soll beibehalten werden. Für die Planer hatte das Gelände die Besonderheit, dass es vom Nordring in Richtung BayWa und Firma Schleunung ...