Marktheidenfeld

Von der Idee zur fertigen Broschüre

Beim diesjährigen Mädchen-Zukunftstag bei Schleunung stellten die Teilnehmerinnen eigenhändig einen Collegeblock, eine Urkunde und eine Broschüre her. Über die Ausbildung im Betrieb informierten (von links) die Ausbildenden Julia Rummel, Ute Weinberner, Julian Eble, Azubi Julius Rudolph (links hinten) sowie Katja Herrmann und Andrea Mühl (nicht auf dem Bild).
Foto: Andrea Mühl | Beim diesjährigen Mädchen-Zukunftstag bei Schleunung stellten die Teilnehmerinnen eigenhändig einen Collegeblock, eine Urkunde und eine Broschüre her.

Die riesigen Abmessungen und die hohe Geschwindigkeit der Druckmaschinen, aber auch die Möglichkeiten der Bildbearbeitung faszinierten die sechs Teilnehmerinnen Girls Day bei Schleunung. „Die Mädchen hatten großes Interesse an unserer Arbeit und haben jede Menge Fragen gestellt“, freut sich Katja Herrmann, Leiterin des Teams Mediendesign. Nachdem Verkaufsleiter Harald Wolfbauer die sechs Schülerinnen im Alter zwischen 13 und 14 Jahren in der traditionsreichen Bogenoffsetdruckerei begrüßt hatte, hieß es für die Mädchen Learning by Doing.

Der Rundgang startete in der Grafikabteilung. Zusammen mit ihrer Kollegin Andrea Mühl stellte Katja Herrmann den Teilnehmerinnen dort die Aufgaben eines Mediengestalters Digital und Print, Fachrichtung Gestaltung und Technik, vor. Nach einer Einführung in die Grundlagen von Fotografie, Bildbearbeitung und Gestaltung durften die Mädchen selbst layouten. Tagesziel für die Schülerinnen war es, einen individuellen Collegeblock mit Urkunde sowie eine Broschüre mit Titelbild zu gestalten. Auf diese Weise lernten sie sowohl die kreativen als auch die technischen Abläufe einer Druckproduktion kennen.

In der Abteilung Druckvorstufe erläuterten Ute Weinberner und ihr Kollege Tim Pietsch, wie Druckvorlagen erstellt und geprüft werden. Im Drucksaal verschafften sich die Mädchen einen Eindruck von der Arbeit eines Medientechnologen Druck. Sie staunten über die Hightech-Druckmaschinen und ließen sich von Ausbildungsleiter Julian Eble viele Details rund um Druck und Druckveredelung erläutern.

Zu guter Letzt präsentierte Julia Rummel den Bereich Weiterverarbeitung. Dort unterstützte sie die Mädchen gemeinsam mit Azubi Julius Rudolph beim Falzen, Binden und Fertigstellen ihrer persönlichen Broschüre sowie des Collegeblocks. Das Ergebnis all dieser Arbeitsschritte konnten die Schülerinnen zum Abschluss mit nach Hause nehmen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Marktheidenfeld
Bildbearbeitung
Druckbranche
Druckmaschinen
Mediendesign
Vertriebsdirektoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!