Marktheidenfeld

MP+Wie Brauereien in Main-Spessart um ihre Existenz kämpfen

Geschlossene Gastronomie, abgesagte Veranstaltungen: Corona bringt die lokalen Bierproduzenten in Schwierigkeiten. Doch die Unternehmen entwickeln in der Krise neue Ideen.
Martinsbräu-Chefin Maria Martin (rechts) beim Bieranstich der Laurenzi-Messe im Jahr 2017. Dass das Volksfest in diesem Sommer nicht stattfindet, stellt die Familienbrauerei vor Probleme.
Foto: Andreas Brachs | Martinsbräu-Chefin Maria Martin (rechts) beim Bieranstich der Laurenzi-Messe im Jahr 2017. Dass das Volksfest in diesem Sommer nicht stattfindet, stellt die Familienbrauerei vor Probleme.

Große Veranstaltungen in der Region wie das Kirchweih- und Heimatfest in Gemünden, die Lohrer Spessartfestwoche oder die Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld werden in diesem Sommer nicht stattfinden, Gaststätten sind seit Wochen zu. Kein Wunder, dass lokale Brauereien in Coronazeiten unter Absatzproblemen leiden, weil ihr Bier bei öffentlichen Veranstaltungen und in Gaststätten nicht konsumiert werden kann. Die Situation bringt die Betriebe vielfach in erhebliche Schwierigkeiten.Aber es gibt Ideen, wie die Betreiber der Brauereien ihre Unternehmen durch die schwierigen Zeiten bringen wollen.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat