Himmelstadt

Wo die Wünsche ans Christkind landen

Freut sich auf Besuch im Weihnachtspostamt: Gästeführerin Rosemarie Schotte, die Leiterin des Weihnachtspostamtes in Himmelstadt, gewährt am Sonntag Einblicke in die Räume und die Arbeit.
Foto: Helmut Gehrig | Freut sich auf Besuch im Weihnachtspostamt: Gästeführerin Rosemarie Schotte, die Leiterin des Weihnachtspostamtes in Himmelstadt, gewährt am Sonntag Einblicke in die Räume und die Arbeit.

Unter dem Motto „Himmelstadt lädt ein“, findet am Sonntag, 6. November, ein informativer Vortrag für Gäste aus nah und fern über das Weihnachtspostamt statt. Seit 30 Jahren ist Himmelstadt offiziell eines von acht Weihnachtspostämtern in ganz Deutschland und das einzige in Bayern. Jahr für Jahr kommen mittlerweile mehr als 80 000 Wunschzettel und Briefe von Jung und Alt – aus bisher 118 Ländern der Erde – an das Himmelstadter Weihnachtspostamt.

Die Leiterin der Einrichtung, Rosemarie Schotte, informiert über die Historie des Weihnachtspostamtes und wartet mit berührenden Geschichten aus 22 Jahren Christkindlzeit auf. An mehreren Stellwänden können sich die Besucher auch von den Wünschen und der Kreativität der Kinder ein Bild machen.

Treffpunkt zur Führung ist am Kirchplatz um 14.30 Uhr. Der Vortrag dauert etwa eine Stunde. Anmeldung erforderlich bei Rosemarie Schotte, Tel. (01 57) 85 24 73 09 oder per E-Mail an rosemarie.schotte@t-online.de. Der Vortrag ist kostenlos.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Himmelstadt
Christkind
Vorträge
Weihnachtspostamt Großrosseln
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!