Remlingen

Wo ist der Himmel?

Stefanie Schwab bei der Konzertandacht in der stimmungsvoll dekorierten St. Andreas Kirche in Remlingen.
Foto: Karin Eckert | Stefanie Schwab bei der Konzertandacht in der stimmungsvoll dekorierten St. Andreas Kirche in Remlingen.

Die Besucher der Konzertandacht mit der Liedermacherin Stefanie Schwab waren sich am Abend des vierten Advent einig, dass ein Stück vom Himmel während dieser kostbaren Stunde in der St. Andreas Kirche war. Warmherzig, mit viel Gefühl und einer tollen Stimme berührte Schwab mit ihrer Musik die Herzen und öffnete sie weiter. Stefanie Schwab sorgte als singende Seelsorgerin auf ihre Weise dafür, dass ihr Publikum das findet, was Menschen immer wieder suchen: Trost und Halt, Vertrauen, Ruhe, Mut, Hoffnung, Inspiration, Begleitung und Verbundenheit. Die St. Andreas Kirche war in ein warmes Licht getaucht und alle konnten spüren, dass wir auch in Zeiten von Abstand halten und Kontaktbeschränkung nicht alleine sind, sondern getragen von der Liebe Gottes.

Pfarrerin Gudrun Mirlein leitete die Andacht mit einem Gebet ein, nach dem Segen sang Schwab mit sanfter und doch ausdrucksvoller Stimme " Zu Bethlehem geboren".

Mit dem Erlös der Konzertandacht unterstützt Schwab das indische Frauen- und Mädchen-Sozialprojekt "Archana". 

Von: Karin Eckert für die evangelische Kirchengemeinde St. Andreas Remlingen

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Remlingen
Pressemitteilung
Evangelische Kirche
Evangelische Kirchengemeinden
Indische Frauen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!