Grünsfeld

Bauherr muss noch warten: Mauersegler brüten in altem Gemäuer

Ist das Trafohäuschen erst einmal abgerissen, planen die Bauherren den Bau eines Einfamilienhauses auf dem Grundstück.
Foto: Matthias Ernst | Ist das Trafohäuschen erst einmal abgerissen, planen die Bauherren den Bau eines Einfamilienhauses auf dem Grundstück.

Eigentlich hätte der Abriss der Turmstation für die Stromversorgung im Grünsfelder Innenbereich schon längst begonnen werden können. Die Netze BW hatte der Verwaltung signalisiert, dass man einen Rückbau plane und einige Meter weiter, auf städtischem Grund, einen Neubau plant. Auf dem dann frei werdenden Platz wollte ein Ehepaar ein Carport und Abstellraum für das zu bauende Einfamilienhaus auf dem Gelände einer alten Scheune daneben errichten.Doch die Brutstätte mehrerer Mauersegler, nicht zu verwechseln mit Schwalben, verhindert nun einen baldigen Baubeginn.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!