Bad Mergentheim

Geschwindigkeit falsch eingeschätzt und Kollision verursacht

Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von circa 21 000 Euro sind das Ergebnis einer Kollision zweier Fahrzeuge in Bad Mergentheim, heißt es im Bericht der Polizei. Eine 19-Jährige war gegen 12.30 Uhr mit ihrem Toyota Yaris auf der Wilhelm-Frank-Straße unterwegs. Während sie aus Richtung Kreisverkehr kommend nach links in Richtung Hangstraße abbiegen wollte, schätzte sie die Geschwindigkeit eines von rechts heranfahrenden Pkw falsch ein.

An dem Steuer des VW Golf saß ein 20-Jähriger. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision. Dabei erlitten beide Fahrer sowie eine 64-jährige Beifahrerin im Toyota leichte Verletzungen. Eine Rettungswagenbesatzung brachte die Personen in ein Krankenhaus. An den Unfallfahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 20 000 Euro. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Außerdem entstand Sachschaden an einem Verkehrsschild und einem Baum in Höhe von knapp 1000 Euro. Neben der Polizei und der Rettungswagen war auch die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Bad Mergentheim
Feuerwehren
Toyota
Toyota Yaris
Unfallfahrzeuge
VW
VW Golf
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!