Kandidaten warten ersten Wahlgang ab

Werden sich die Kräfte links von der CDU zusammenraufen, um einen von der Union unterstützten OB im Stuttgarter Rathaus zu verhindern? Die Kandidaten lassen die Katze noch nicht aus dem Sack. Kurz vor der Stuttgarter OB-Wahl stellen die Kandidaten strategische Überlegungen an. Der profilierte Stuttgart-21-Gegner und Oberbürgermeister-Kandidat Hannes Rockenbauch will seine Entscheidung, ob er auch in einem möglichen zweiten Wahlgang wieder antritt, mehrere Tage mit der Basis besprechen. Er werde das Wahlergebnis mit seiner Gruppierung „Stuttgart Ökologisch Sozial“ und seinen Wahlhelfern drei Tage ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung