Tauberbischofsheim

Trotz erheblichem Alkoholkonsum gingen Klinikeinweisungen zurück

Die Zahl der alkoholbedingten Krankenhausbehandlungen ist bei AOK-Versicherten in Baden-Württemberg im Pandemie-Jahr 2020 auffallend gefallen und betrug 9111.
Foto: AOK | Die Zahl der alkoholbedingten Krankenhausbehandlungen ist bei AOK-Versicherten in Baden-Württemberg im Pandemie-Jahr 2020 auffallend gefallen und betrug 9111.

Die gute Nachricht: "Das Rauschtrinken in Baden-Württemberg und im Main-Tauber-Kreis ist seit einigen Jahren kontinuierlich rückläufig", schreibt die AOK in einer Pressemitteilung. Die schlechte Nachricht: Während der Corona-Pandemie sei von Teilen der Bevölkerung deutlich mehr Alkohol konsumiert worden als zuvor. Eine aktuelle repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey habe ergeben, dass sowohl in Baden-Württemberg als auch im Main-Tauber-Kreis bei 11,6 Prozent der Befragten der Verbrauch angestiegen sei.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung