Gissigheim

Vollausbau der K 2836 bei Gissigheim unter Vollsperrung

Das Straßenbauamt des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis plant, wie es in einer Pressemeldung mitteilt, den Vollausbau der K 2836 zwischen Gissigheim und Einfahrt Esselbrunn. Mit dieser Maßnahme wird das sanierungsbedürftige Stück der Kreisstraße zwischen Gissigheim und Heckfeld beseitigt. Die Straße wird von rund vier Meter auf sechs Meter Breite ausgebaut. Die Baumaßnahme findet unter Vollsperrung statt, heißt es in der Mitteilung weiter. Eine überörtliche Umleitung über Buch und Brehmen wird eingerichtet. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die geplante Bauzeit ist von Donnerstag, 18. März, bis voraussichtlich Ende September.

Im Zuge der Maßnahme wird der Radweg "Liebliches Taubertal – Der Sportive" mit ausgebaut. Im Bereich der Gemarkungsgrenze Gissigheim-Heckfeld werden 700 Meter Feld-/Radweg neu gebaut, im Bereich der Gemarkungsgrenze Heckfeld-Kupprichhausen je 500 Meter des bestehenden Radwegs saniert. Die Ausbaubreite ist bei den gesamten Rad-/Feldwegmaßnahmen 3,5 Meter. Mit dieser Maßnahme wird laut Mitteilung ein durchgängig asphaltierter Radweg von Kupprichhausen bis Gissigheim geschaffen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Gissigheim
Bauzeit
Straßenbauämter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!