Hohenroth

Apfelernte an der Irena-Sendler-Schule

„Mmh, schmeckt echt lecker!“, ist in diesen Herbsttagen sehr oft an der Irena-Sendler-Schule zu hören. Mit viel Spaß und Engagement beteiligten sich in diesem Jahr viele Kinder an der Apfelernte auf dem Schulgelände. Dabei halfen Kinder der schulvorbereitenden Einrichtung in Hohenroth (SVE), aus den Tagesstättengruppen sowie Schüler aus dem offenen Ganztagsangebot (OGT). Angeleitet wurden sie vom Heilpädagogen der Schule. Am beliebtesten war das Schütteln der Bäume, obwohl hin und wieder auch ein Apfel auf einem Kopf landete.

Nachdem die Äpfel zum Keltern gebracht wurden, hatten sich 240 Liter Apfelsaft für die Kinder ergeben. Mit Freude wird dieser nun in den Gruppen in der Frühstückszeit oder zur Mittagszeit getrunken. Aber auch Apfelbrei, Apfelkuchen, Bratapfel, Apfelchips und Muffins wurden aus den eigenen Äpfeln in der Irena-Sendler-Schule vor Ort zubereitet.

So erlebten die Kinder die wichtigen Themen der Nachhaltigkeit und Regionalität kompetent und aktiv.

Von: Carmen Wochnick 2. Sonderschulkonrektorin Stellvertretende Schulleitung SVE-Leitung Hohenroth Irena-Sendler-Schule

Auf dem Foto einige Kinder, die sich an der Apfelernte beteiligten.
Foto: Jürgen Wehner | Auf dem Foto einige Kinder, die sich an der Apfelernte beteiligten.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Hohenroth
Pressemitteilung
Freude
Heilpädagogen
Kompetenz
SV Erlenbach a.M. e.V.
Schulleitungen
Schülerinnen und Schüler
Spaß
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!