Bad Königshofen

Archäologisches Museum: Von der Steinzeit bis zu den Konfessionskriegen

Das Begleitbuch zur Dauerausstellung in der Bad Königshöfer Schranne erklärt die Fundstücke aus der Region und ordnet sie zeitlich ein. So kann man ein Stück Museum mit nach Hause nehmen.
Freuen sich über das Erscheinen des interessanten Begleitbuchs zur Ausstellung: Bürgermeister Thomas Helbling (rechts) vor der Großeibstädter Tontrommel und Museumsleiter Andreas Rottmann mit dem Nachbau einer Steinzeitaxt.
Foto: Regina Vossenkaul | Freuen sich über das Erscheinen des interessanten Begleitbuchs zur Ausstellung: Bürgermeister Thomas Helbling (rechts) vor der Großeibstädter Tontrommel und Museumsleiter Andreas Rottmann mit dem Nachbau einer Steinzeitaxt.

Das Zweigmuseum der Archäologischen Staatssammlung München in Bad Königshofen verfügt jetzt über einen umfangreichen Begleitband zur Ausstellung. Die interessanten Fundstücke aus der Region, besonders aus den Landkreisen Bad Kissingen, Haßberge, Rhön-Grabfeld und Schweinfurt, werden darin detailliert beschrieben und zeitlich sowie in ihren gesellschaftlichen Kontext eingeordnet. Zwei Jahre nach der Wiedereröffnung des Museums mit neuem Konzept ist der Begleitband erschienen, er wurde verfasst von Konservator Dr.