Fladungen

Ausstellung „Refugium“ in historischen Räumen

Im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen ist vom 1. Mai bis 6. November 2022 die Sonderausstellung „Refugium“ mit Bildern und Grafiken von Marco Wagner zu sehen. Hier im Bild das Werk „Harse“.
Foto: Marco Wagner | Im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen ist vom 1. Mai bis 6. November 2022 die Sonderausstellung „Refugium“ mit Bildern und Grafiken von Marco Wagner zu sehen. Hier im Bild das Werk „Harse“.

Ab dem 1. Mai zeigt das Fränkische Freilandmuseum Fladungen unter dem Titel „Refugium“ in historischen Räumen Bilder und Graphiken von Marco Wagner, Künstler und Illustrator aus Haselbach bei Bischofsheim. Refugium bedeutet „sicherer Ort“, „Zufluchtsstätte“. Eine wichtige Rolle in Wagners Arbeiten spielt „Heimat“, ein je nach Perspektive politisch und/oder subjektiv aufgeladener Begriff, heißt es in der Ankündigung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!