Bad Königshofen

MP+Bei extremem Glatteis kam ein Krankenwagen in Eyershausen nicht durch: So will die Stadt das in Zukunft verhindern

Stadt Bad Königshofen behält Räumpläne bei, stellt aber Streukisten auf. Bei außergewöhnlichen Wetterereignissen soll künftig individueller reagiert werden.
Winterliche Straßenverhältnisse stellen den Räum- und Streudienst vor große Herausforderungen. Um bei extremen Wetterereignissen in Zukunft besser gewappnet zu sein, will die Stadt an kritischen Stellen Streukisten mit Split aufstellen.
Foto: Hanns Friedrich | Winterliche Straßenverhältnisse stellen den Räum- und Streudienst vor große Herausforderungen. Um bei extremen Wetterereignissen in Zukunft besser gewappnet zu sein, will die Stadt an kritischen Stellen Streukisten mit Split aufstellen.

Ende Dezember vergangenen Jahres brach aufgrund einer extremen Glatteissituation auch im Grabfeld der Verkehr vielerorts zusammen und es kam auch zu zahlreichen Unfällen.Nachdem aufgrund der spiegelglatten Fahrbahnen auch ein Notfalleinsatz in Eyershausen nicht wie gewohnt durchgeführt werden konnte, war es nach Einschätzung der Fraktion 20 plus an der Zeit, zu prüfen, ob ein verbesserter Räum- und Streuplan für die Stadt und die Stadtteile erlassen werden muss.Krankenwagen kam nicht zu Notfall in EyershausenIn der jüngsten Stadtratssitzung verlas Bürgermeister Thomas Helbling zunächst den vom Vorsitzenden ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!