Bischofsheim

Toter Hund bei Bischofsheim: Polizei warnt Gassigeher

Beim Spaziergang im Wald bei Bischofsheim fraß ein Hund (Symbolbild) etwas Ungewöhnliches. Am Abend war er tot. Nun ermittelt die Polizei.
Foto: Bernd Thissen (dpa) | Beim Spaziergang im Wald bei Bischofsheim fraß ein Hund (Symbolbild) etwas Ungewöhnliches. Am Abend war er tot. Nun ermittelt die Polizei.

Mit ihren beiden Hunden war am Montagmittag eine Frau im Waldbereich Ebertsholz zwischen Basaltwerk und der B 279 spazieren. Laut Bericht der Bad Neustädter Polizei bemerkte die Hundebesitzerin plötzlich, dass eines ihrer Tiere knurrte, was untypisch für den Hund war. Zuvor hatte der Hund offenbar etwas im Wald Herumliegendes gefressen. Die 30-jährige Hundehalterin fand aber nichts und setzte deshalb ihren Spaziergang fort.Am Abend fand sie den Hund leblos in der Wohnung auf. Er war schweißgebadet und hatte blauen Ausfluss aus der Schnauze. Die genauen Hintergründe müssen noch ermittelt werden.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat