Bischofsheim

Bischofsheim: Offizieller Startschuss für Rollsportanlage

Baubeginn der Rollsportanlage in Bischofsheim und Planbesprechung. Von links: Alexander Zeller (Regierung von Unterfranken),  Alexander Keßler (Firma Fichter, Raunheim), Siegfried Neumann, Leopold Bott, Boris Ziemer (DSGN Concepts, Münster), Bürgermeister Georg Seiffert und Jugendbeauftragter Benjamin Lenhardt.
Foto: Marion Eckert | Baubeginn der Rollsportanlage in Bischofsheim und Planbesprechung. Von links: Alexander Zeller (Regierung von Unterfranken), Alexander Keßler (Firma Fichter, Raunheim), Siegfried Neumann, Leopold Bott, Boris Ziemer (DSGN Concepts, Münster), Bürgermeister Georg Seiffert und Jugendbeauftragter Benjamin Lenhardt.

Die Gründungsarbeiten für die neue Rollsportanlage neben dem Freibad in Bischofsheim haben bereits begonnen. Nun traf sich Bürgermeister Georg Seiffert mit Alexander Zeller (Regierung von Unterfranken/Städtebauförderung), dem Planer, dem Vertreter der zuständigen Baufirma und den vor Ort Aktiven zu einer ersten Besichtigung, einer Art symbolischen Spatenstichs. Der Bürgermeister erinnerte zunächst an den ursprünglichen Anstoß zu der Anlage, der vor sechs Jahren mit einer Unterschriftenliste an seinen Vorgänger Udo Baumann begann. Leopold Bott wünschte sich eine Art Skaterpark. Das Thema wurde nicht ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung