Bad Neustadt

Bürger-Umfrage: Kann die Rhöner Natur die psychische Gesundheit fördern?

Ein Forschungsprojekt untersucht, wie sich der Aufenthalt in der Natur auf die Psyche auswirkt. Rhöner und Rhönerinnen können an einer Befragung teilnehmen, um das Projekt zu unterstützen.
Ob ein Aufenthalt in der Rhöner Natur tatsächlich die psychische Gesundheit fördern kann, wird derzeit im Projekt 'Green Care' erforscht. Bürger können an einer Umfrage teilnehmen und so ihren Beitrag zur Forschung leisten.
Foto: Katharina Thümer | Ob ein Aufenthalt in der Rhöner Natur tatsächlich die psychische Gesundheit fördern kann, wird derzeit im Projekt "Green Care" erforscht. Bürger können an einer Umfrage teilnehmen und so ihren Beitrag zur Forschung leisten.

Unter den Füßen raschelt leise das Gras einer Blumenwiese in der Rhön, der Blick gleitet über die weite Landschaft, die Sonne schickt sanfte Strahlen durch die Äste der Bäume hindurch. Und plötzlich fühlt sich vieles leichter an, der Kopf wird frei, Belastendes rückt zumindest für einen Moment in den Hintergrund.Solche Erfahrungen von Rhönerinnen und Rhönern sammeln derzeit laut einer Pressemitteilung das Biosphärenreservat Rhön, die Psychosomatische Klinik des Rehabilitationszentrums Bad Bocklet und die Universität Augsburg für ihr gemeinsames Forschungsprojekt "Green Care - Natur und psychische ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!