Bad Neustadt

Bund Naturschutz warnt: Mähroboter sind eine Gefahr für Igel

Viele Igel werden von Mährobotern nicht als Hindernis erkannt.
Foto: Martina Gehret | Viele Igel werden von Mährobotern nicht als Hindernis erkannt.

Igel sind wieder unterwegs. Um satt zu werden, müssen die Stachelritter manchmal kilometerweite Strecken zurücklegen. Dabei begegnen ihnen laut einer Mitteilung des Bund Naturschutz, Kreisgruppe Rhön-Grabfeld, viele Gefahren. Eine davon komme sehr leise daher: Mähroboter. Die automatischen Gartenwerkzeuge sind eine Gefahr für Kleintiere im Garten, verhindern die Entwicklung blühender Artenvielfalt und kommen der Vorstellung vieler Gartenbesitzer von einem ordentlichen Garten entgegen. Der Bund Naturschutz bitte daher in der Mitteilung um mehr Mut zur Wildnis.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!